book_cover  Zur Leseprobe

Social Inquiry After Wittgenstein and Kuhn

von , 2014 bei Columbia University Press

Kategorien: Philosophie, Politische Philosophie, Soziale Philosophie, Geschichte & Theorie, Methodik

Verlag

Columbia University Press

ISBN E-Book

978-0-231-53834-3

ISBN Printausgabe

978-0-231-16940-0

Format

E-Book

Datum der Veröffentlichung

Oktober 2014

Sprache

Englisch

Bewertungen

(noch nicht bewertet)

Aufrufe

23

A distinctive feature of Ludwig Wittgenstein’s work after 1930 was his turn to a conception of philosophy as a form of social inquiry, John G. Gunnell argues, and Thomas Kuhn’s approach to the philosophy of science exemplified this conception

Komponente 1

Komponente 2

Komponente 3

Komponente 4 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 5

Komponente 6

Komponente 7

Komponente 9

Komponente 11 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 12 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 13 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 14 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 15 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 16 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 17 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 18 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

von Andrei Siclodi , Andreas Oberprantacher veröffentlicht 2016 bei Palgrave Macmillan in den Kategorien Philosophie, Politische Philosophie, Soziale Philosophie, Politikwissenschaft, Geschichte & Theorie

This book explores, discusses, and assesses the actual and potential sense of subjectivation in a variety of contexts. In particular, it reflects the genealogies, connections, variations, and practical implications of various theories of subjectivit... show more
cover_image