book_cover  Zur Leseprobe

Männerstreik

von , 2017 bei Manuscriptum

Kategorien: Politikwissenschaft

Verlag

Manuscriptum

ISBN E-Book

978-3-944-87269-8

ISBN Printausgabe

978-3-944-87266-7

Format

E-Book

Datum der Veröffentlichung

Dezember 2017

Sprache

Deutsch

Bewertungen

(noch nicht bewertet)

Aufrufe

126

Wo Fluten drohten, haben Männer Deiche gebaut; unwirtlichstes Gelände haben sie begehbar gemacht. Männer haben Moore entwässert und Wüsten erschlossen, sich durch Felsmassive gehauen, Tunnel gegraben und Brücken konstruiert. Sie haben Häuser errichtet und Kathedralen. Kurz, sie haben das prometheische Feuer mit steigender Flamme lodern lassen. Männer sind also an allem schuld, denn wie bei Prometheus folgt die Rache für die maskuline Weltverbesserung auf den Fuß. Männlichkeit wird heute toxisch genannt, aber nicht etwa deshalb, weil sich Männer in Keller einsperrten, um dort zum Fortschritt der Chemie mit gesundheitsschädlichen Stoffen zu experimentieren. Das starke Geschlecht wird als Wurzel allen Übels ausgemacht: als Urheber von Unterdrückung, Gewalt und des Klimawandels. Die von ihnen ersonnenen Algorithmen haben die Männer überflüssig gemacht, in einer geschmeidigen, digitalen Welt leben sie als troglodytische Relikte, deren breite Schultern nur noch dazu gut sind, um darauf ein Übermaß an Vorwürfen abzuladen. Helen Smith zeigt, wie aus dem feministischen Dauerlamento der letzten Jahrzehnte ein unerquickliches Gemenge aus männerkritischem Gesellschaftsklima und gesetzgeberischem Gleichstellungsfuror entstand. Die Männer ziehen daraufhin in den Streik, eine logische Reaktion auf das schreckliche Vergehen, ein Mann im 21. Jahrhundert zu sein. Sie gehen ihrer eigenen Wege, ohne Frau und Kind, machen ihr eigenes Ding und erweisen sich im Ausbruch aus dem leidigen Gefüge wieder als echte Männer. Diesen Weg beschreibt Helen Smith in einem erfahrungssatten Buch, das in den U.S.A. begeistert aufgenommen worden ist.

Komponente 1

Komponente 2

Komponente 3

Komponente 4

Komponente 5

Komponente 6

Komponente 7

Komponente 9 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 10 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 11 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 12 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 13 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 14 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 15 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 16 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 17 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

Komponente 18 (Verfügbar nach Kauf / Miete)

von Thomas Widmer, Fritz Sager, Andreas Balthasar veröffentlicht 2017 bei Neue Zürcher Zeitung NZZ Libro in den Kategorien Politikwissenschaft, Staat, Bürgerkunde & Bürgertum, Geschichte & Theorie, Politischer Prozess

An der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik hat sich die Evaluation öffentlicher Politiken in der Schweiz fest etabliert. Evaluationen leisten eine systematische und transparente Bewertung zu den Ressourcen, Leistungen, Prozessen und Wirkungen vo... show more
cover_image

von Hajo Schumacher veröffentlicht 2017 bei Bastei Lübbe in den Kategorien Beteiligung der Eltern, Politikwissenschaft

Zwischen Helikopter-Anflügen und der anarchischen Lust, ganz anders als andere Eltern sein zu wollen, fügt sich Vater Schumacher in die Rolle des gutgelaunten Dienstleisters, der zuverlässig für Technikspielzeug und Männerwissen, ökonomisches Auskomme... show more
cover_image

von Carsten Dethlefs veröffentlicht 2017 bei tredition in den Kategorien Politikwissenschaft, Selbsthilfe

Können Sie sich vorstellen, wie es ist, nicht mehr ohne fremde Hilfe durch die Geschäfte schlendern zu können? Für jeden Handgriff in der Konsumwelt fremde Hilfe zu benötigen? Nicht zu wissen, wie Sie an Ihr Lieblingsmüsli im Regal des Geschäfts Ihres ... show more
cover_image

von Oskar Kurer veröffentlicht 2017 bei Springer in den Kategorien Wirtschaftswissenschaft, Ökonomie, Politikwissenschaft

Einem erheblichen Teil der Weltbevölkerung den Weg aus der Armut zu ermöglichen, ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit und daher Diskussionsgegenstand dieses Buches. Der Erfolg westlicher Politik wird nach eigenem Selbstverständnis weitgeh... show more
cover_image