Wer kennt sie nicht – die leuchtenden gelben Bücher der Reihe „Für Dummies“. Kompakt und anschaulich erklären die Bücher komplexe Themen aus beinah jedem Fachgebiet. Dieses Jahr feiert der Verlag Wiley den 25. Geburtstag der Reihe „Für Dummies“. Aus diesem Anlass machen wir einen kurzen Rückblick auf die Geschichte der „Für Dummies“-Bücher.

Das erste Buch erschien 1991 mit dem Titel „DOS for Dummies“ und hatte eine Auflage von 5.000 Büchern, die innerhalb einer Woche verkauft wurden. Es wird erzählt, dass ursprünglich eine Auflage von 7.500 Büchern geplant war. Der Schöpfer der „Für Dummies“-Reihe John Kilcullen soll in einem Meeting mit seinem Vorgesetzten gewesen sein, als dieser ihm mitteilte, dass er von der Idee den Leser als „Dummkopf“ zu bezeichnen, überhaupt nicht begeistert sei. Danach soll Kilcullen das Meeting hastig verlassen haben, um den Druckvorgang zu unterbrechen. Aus diesem Grund erreichte die Anzahl der erstgedruckten „DOS für Dummies“-Büchern nicht die geplanten 7.500.

Ob es sich bei dieser Erzählung um die Wahrheit handelt oder um eine nette, erzählerische Legende, kann man nur raten. Der Verlag selbst betont, dass der Begriff „Für Dummies“ sich nicht von der Bedeutung „Für Dumme“ ableitet, sondern damit eher eine „Leerpackung“ (engl. Dummy) gemeint ist. Die Bücher sollen also kein Wissen voraussetzen, bzw. der Leser kann mit einem „leeren Kopf“ beginnen.

Das erste Buch der Reihe "Für Dummies"

Das erste Buch der Reihe “Für Dummies”

„Die darauffolgenden „Für Dummies“-Bücher fokussierten sich zunächst ebenfalls auf das Gebiet der Computernutzung, bis später schließlich viele verschiedene Themen folgten. Das Konzept blieb immer gleich: Die Thematik wird in einfacher Sprache erläutert, Symbole kennzeichnen die wichtigen Passagen.

Zu den bekanntesten Symbolen der Reihe gehört die Cartoon-Figur mit dem dreieckigen Kopf. Diese wird anfänglich vom „DOS für Dummies“-Autor Dan Gookin abgelehnt, da er bis dahin die Erfahrung gemacht hat, dass Sachbücher mit Cartoons oft von Lesern nicht ernst genommen werden. Gookin gab dem Verlag jedoch nach und somit beinhaltete bereits das erste „Für Dummies“-Buch die typische Dummie-Figur, die sich bis heute durchsetze und erst in diesem Jahr durch eine Figur mit modernerem rundlichem Design ersetzt wurde:

 

fordummiescartoon

 

25 Jahre später umfasst die „Für Dummies“-Reihe mehr als 2.700 Buchtiteln in unzähligen Sprachen aus den Kategorien „Computer & Internet“, „Business & Management“, „Hobby & Sport“, „Kunst, Kultur & Sprache“ und „Naturwissenschaften & Gesundheit“. 2005 erscheinen die ersten Titel auf Chinesisch.

 

furdummies-in-verschiedenen-sprachen

Auf unserer Themenseite finden Sie die besten „Für Dummies“-E-Books in jeder Kategorie.

Interview mit John Kilcullen: